Was ist Schmanismus? - VisioTerra
28 Mai 2018

Was ist Schmanismus?

See

Schamanismus - ​nachvollziehbar und hilfreich

​​Schamanische Arbeit spricht direkt die ​emotional-seelische Ebene an. So ist es möglich auch Themen zu bearbeiten, die sich dem Verstand entziehen, z.B. wenn:

  • du unklare Ängste hast
  • dich ein Thema umtreibt, das du über den Verstand nicht lösen kannst
  • du dich ​kraftlos fühlst
  • dich alte Verletzungen blockieren

​Schamanismus stösst auch in der westlichen Welt zunehmend auf Interesse. Wir alle entstammen in unseren Ursprüngen schamanischen Traditionen. Stammesgesellschaften lebten mit einer schamanischen Weltsicht. Wenn wir heute Respekt für unsere Umwelt fordern oder systemisch arbeiten, finden wir uns sehr schnell wieder in der Nähe dieser sehr alten Werte und Ansichten.

Holzskulptur

Es handelt sich um eine sehr respektvolle Weltsicht, die alles was ist, als lebendig und miteinander verbunden ansieht. In vielen modernen Denkansätzen, finden sich schamanische Grundzüge wieder, z.B. in systemischen Theorien oder auch in moderner ökologischer Ökonomie. Es lässt sich durchaus sagen, dass schamanisches Wissen durch moderne Erkenntnisse, z.B. in der Physik oder der Psychologie, bestätigt wird.

Grundthesen eines schamanischen Weltbildes:

  • Alles hängt mit allem zusammen (Der Mensch ist ein Teil des ganzen Netzes)
  • Alles ist beseelt (wesenhaft)
  • Leben vollzieht sich in Zyklen

Von den Grundthesen abgleitete Werte:

  • Ein systemischer Ansatz, der alles, was ist als miteinander verbunden ansieht
  • Respekt gegenüber allem, was ist
  • Ständiges Wachstum widerspricht der Erfahrung natürlichen Lebens. Dieses ist gekennzeichnet durch Phasen von Werden - Wachsen - Vergehen - Ruhe

Bezug zu unterschiedlichen Lebensbereichen:

  • Nachhaltige Ökonomie ist ein Masstab zukunftorientierten Wirtschaftens
  • Ökologisches Handeln zeigt Respekt gegenüber unserer "Mitwelt"
  • Soziale Ängste und Verlassenheitsgefühle können transformiert werden durch das Erleben einer Verbindung mit dem Leben um uns herum.
  • Krankheiten werden nicht als zu reparierende Störungen betrachtet, sondern als ein Ungleichgewicht auf seelischer Ebene, welches auch auf dieser Ebene angesprochen werden kann

​Was macht eine Schamanin / ein Schamane

Schamanenbaum Mongolei

Schamanen sind in ihren Gemeinschaften traditionell sowohl spirituelle Autoritäten als auch Ansprechpersonen bei seelischen und körperlichen Problemen. Sie stellen Kontakt in die verschiedenen schamanischen Welten her, wo sie Antworten auf Fragen sowie Unterstützung zur Heilung von Krankheiten finden. Schamanen haben eine tiefe Verbindung zur Natur und kennen sich mit den natürlichen Energiesystemen aus. In der schamanischen Heilarbeit werden keine Symptome behandelt, sondern Ursachen erforscht und transformiert. 

Die ganzheitliche und respektvolle schamanischen Weltsicht findet zunehmend Resonanz in der westlichen Welt. So gibt es auch bei uns immer mehr Personen, die schamanisch praktizieren.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

>